Nach der sehr erfolgreichen Benefiz-Jubiläumsshow "Tanz im Schloss", übergab der Verein durch die 1. Vorsitzende Marion Lindemann am 17. Januar 2024 die stolze Summe von 1300,- € an das Frauenhaus Straubing. Frau Dr. Regine Langer-Huber, die 1. Vorsitzende vom Verein "Haus für das Leben" und Alexandra Göldner, nahm die Spende dankend entgegen.

spende 1701klein

Tanz & Gesundheit feiert am 11. November 2023 um 19:00 Uhr sein 10-järiges Jubiläum in Straubings guter Stube- dem Rittersaal im Herzogschloss.

An dem Abend tanzen nicht nur die Auftrittsgruppen von "Tanz & Gesundheit" und ihre Trainerinnen...

• Gruppe "Shalimar" Shalimar2    BD 1731 0822bea Trainerin Marion Lindemann

• Gruppe "Silver Roses" Silver Roses   Anne Marie StauberTrainerin Annemarie Stauber

Die Eleganzenbea

 • Gruppe "Elegan(t)zen"

...sondern auch befreundete Tänzerinnen und Gruppen:

PHOTO 2023 06 17 18 49 09beaa• Gruppe "Safaga"/Wolnzach von Mariam Habib

D3B 1643bea Athina/Regensburg

Taketake• Gruppe "Taketake" von Nadine Bernhard

MelanieMelanie Tilch/Plauen

Yalla• Gruppe "Yalla"/Cham von Bianca Aunziger

Reni Foto Andre ElbingbeaReni Klein / Plauen

Hexen• Gruppe "Almas" von Petra Stögbauer

Nahidklein• Nahid Safija/ Neumarkt/Opf.

• und noch einige mehr...

20170903 DSC04639beaSchirmherrin ist Hedi Werner die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Straubing

Gespendet wird an das Frauenhaus Straubing.

Kartenvorverkauf:

Leserservice Straubinger Tagblatt, 09421-940 6700 u. Marion Lindemann 0162-6326150 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Preise: VVK Kategorie A 20,- €, B 18,- €, C 16,- €, an der Abendkasse: Kategorie A 22,- €, B 20,- €, C 18;- €

Nach der sehr erfolgreichen Aufführung in Straubing und in Neckargemünd, folgte ein überwältigender Erfolg in Germerode. Aufgeführt wurde "Mond, Tanz, Magie" am 20. Mai 2023 im Refektorium der Klosters Germerode. Aufgrund der Location waren, was die Zuschaueranzahl angeht, Grenzen gesetzt, was zur Folge hatte, dass viele Interessierte leider keine Karte mehr erhalten haben.

Das Publikum nebst Ehrengästen war begeistert von der Aufführung und es kamen im Nachgang viele Dankesschreiben bei der Organisatorin Marion Lindemann an.

Dass die Veranstaltung so gut und reibungslos lief war auch einem guten Team zu verdanken. Außer der Organisatorin, trug der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mit seinen Mitarbeiterinnen Anja Laun und Claudia Krabbes, sowie die Historikerin Annette Rath-Beckmann viel der Arbeit im Vorfeld. Am Aufführungstag übernahmen auch die Tänzerinnen der Gruppe "Shalimar" von Tanz & Gesundheit viele organisatorischen Aufgaben. Nicht zu vergessen ist der Chef-Techniker Jürgen Höpp und sein Helfer und Vereinsmitglied Max Riedl, beide leisteten an dem Wochenende ganze Arbeit.

Tanz & Gesundheit lieferte somit nicht nur auf der Bühne eine gute Performance ab!

Zur Freude aller ist bereits der nächste Aufführungsort in konkreter Planung....

Der Sektempfang mit der Organisatorin und den Ehrengästen: von links Marco Lenarduzzi/Leiter Geo-Naturpark, Mirja Zinngrebe/Tagungshaus Kloster Germerode, Landrätin und Schirmherrin Nicole Rathgeber, Marion Lindemann, Historikerin Annette Rath-Beckmann, Frau Saskia Junghans, Bürgermeister Friedhelm Junghans

20230520 184851beaaDSCF6380beaa

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Shalimar" beim Getränkeverkauf und beim Stand mit den Bastelartikeln u. Büchern. Dei Einnahmen aus den Büchern und Bastelartikeln werden an den NABU Roßbach gespendet.

Nach einer Planungszeit von über 2 Jahren kam „Mond, Tanz, Magie“ erst am 22.10.2022 in Neckargemünd und dann am 12.11.2022 in Straubing auf die Bühne. Das Tanztheater basiert auf dem gleichnamigen Buch von Luisa Francia. Marion Lindemann begegnete dem Buch im Jahr 2000 und lief seit dem, mit der Idee es zu vertanzen, schwanger. Dahab Sahar aus Bammental ermutigte sie 2020 es in die Tat umzusetzen. Nachdem Sie die Erlaubnis der Autorin eingeholt hatte, dass das Tanztheater unter dem Buchtitel aufgeführt werden darf, begann die Arbeit. Corona erwies sich als Hemmschuh und Förderer zugleich. Marion Lindemann begann während ihrer schweren Corona-Erkrankung mit der Gestaltung der Figur der weißen Frau und der Amazone im Kopf. Einst sagte man, das sich schwer erkrankte Menschen in der Zwischenwelt von Diesseits und Jenseits befinden. Aus diesem Reich hat sie einiges für das Publikum mitgebracht...

...und das Ergebnis ist mehr als zauberhaft geworden!

Der Erfolg in Neckargemünd war schon beeindruckend, aber in Straubing überstieg er alle Erwartungen.

Vor fast ausverkauftem Saal tanzt/spielten alle Akteurinnen ganz wunderbar. Die von Marion Lindemann geschriebene Moderation brach mit einigen Tabus, was die Missstände im Bereich Benachteiligung der Frau durch Religion und Staat angeht. Sobald sie ein sogenanntes „heißes Eisen“ offen ansprach jubelte das Publikum. Sie hatte wahrhaft eine Botschaft zu bringen: „Freiheit für alle Frauen dieser Welt“.

Am Schluss der Veranstaltung klatschte das Publikum stehend mehrere Minuten. Das Ergebnis war eine zu Tränen gerührte Marion Lindemann.

Wunderschönes Ergebnis des Abends war eine Spende von 700,00 € an die DesertFlowerFoundation.

Und die Erfolgsgeschichte des Tanztheaters geht weiter: am 20.5.2023 wird „Mond, Tanz, Magie“ im Refektorium des Klosters Germerode bei Kassel aufgeführt und weitere Austragungsort im deutschsprachigen Raum sind bereits in der Planung.

Von links: Walter Lutschinger/DesertFlowerFoundation, Marion Lindemann, Dahab Sahar, Heidi Webster/Stadträtin u. Schirmherrin

PHOTO 2022 11 25 12 10 35

Im für Corona-Verhältnisse gut gefüllten Saal, zeigt der Verein „Tanz & Gesundheit“, am Samstag, den 9.10.2021, was mittels Online-Unterricht alles möglich ist. Die Tänzerinnen glänzten mit einer breiten Palette an Tänzen in glitzernden Kostümen. Für gute Stimmung sorgten die osteuropäischenc Romatänze, von der Gruppe „Shalimar“, Marion Lindemann und Petra Stögbauer, einer davon in originalen rumänischen Romakostümen. Die Linedance-Gruppe „Silver Roses“ heizten dem Publikum mit Rocken Roll und Twist dann so richtig ein. Es war zu sehen, das auch die Trainerin der Linedancer, Annemarie Stauber, im Lockdown volle Leistung gebracht hat. Beim Tanz „Frau Holle mit den Nebelfrauen“, getanzt von der Gruppe „Shalimar“ mit ihrer Trainerin Marion Lindemann, schwebten die Tänzerinnen in mittelalterlichen Kleidern mit Lichtern in den Händen durch den, in blaues Licht getauchten, Saal. Ab dem Zeitpunkt fühlten sich alle Zuschauer wie in einer Märchenwelt. Ägyptisches Flair brachten erst das Duett Irina Siemens und Martina Marks mit ihrem Saidi und der flotter Shabby mit Marion Lindemann und Irina Siemens ließ die Zuschauer dann fast vergessen, das sie sich in Niederbayern befinden. Krönender Abschluss der Show war der Tanz mit dem auf dem Kopf balancierten Kerzenleuchter - dem Shamadan- von Marion Lindemann. Der Tanz mit dem Shamadan wird traditionell bei ägyptischen Hochzeiten getanzt. Auch der Kunsthandwerker-Stand des Vereins erfreute sich großer Beliebtheit. Aufgrund der zahlreichen Zuschauer und des guten Verkaufes der kunsthandwerklichen Artikeln, ist  der Luftreiniger und die bessere Technik für die Online-Kurse jetzt vollständig finanziert. Der Verein möchte sich ganz herzlich bei allen Besuchern der Show bedanken. Die kleine Show entpuppte sich übrigens als größer wie gedacht. Die zwei Durchgänge dauerten jeweils fast eine ganze Stunde und das Feedback vieler Zuschauer war, dass sie sich bereits auf die nächste vom Verein organisierte Show freuen.

IMG 6109foto

 
 ShalimarIMG 6110  

Am Sonntag den 18. Juli 2021 fanden in den Räumen von Tanz & Gesundheit die Jahreshauptversammlung der Vereinsmitglieder statt. Pandemiebedingt war der Jahresrückblick sehr kurz und der Tätigkeitbericht der Vorstandschaft zeigte, das die Pandemie viel Arbeit beschert hatte. Das Arbeitsprogramm reichte von der Ausarbeitung und Umsetzung eines Hygienekonzeptes, dem Kampf um die Coronahilfsgelder bis zur technischen Aufrüstung und Umsetzung in Sachen Onlineunterricht. Die Pandemie beherrschte auch den Bericht der Kassenwartin Annemarie Stauber. Der Verein hat zwar nach vielen Anstrengungen durch ein Vereinsmitglied staatliche Coronahilfen bekommen, musste aber bereits im Juni einen Teil zurück zahlen und ohne die Treue einiger Kursteilnehmerinnen, der einen oder anderen kostenlos arbeitenden Dozentin und einer kulanten Vermieterin, wäre die Luft für den Verein mehr als dünn geweorden. Nach dem Bericht der Kassenprüferinnen und der Entlastung des Vorstandes, folgte die Vorstandswahl. Zwei Vorstandsposten mussten neu besetzt werden, da Andrea Weschke und Susanne Thiel nicht mehr kandidieren wollten. Bei beiden Vereinsmitgliedern bedankt sich der Verein für die jahrelange geleistete Arbeit und Unterstützung ganz herzlich. Andrea Weschke ist Gründungsmitglied des Vereins und war acht Jahre im Vorstand Beisitzerin. Zur Vorstandschaft gehören Marion Lindemann 1. Vorsitzende, Max Riedl 2. Vorsitzender, Annemarie Stauber Kassenwart, Beatrice Weber Schriftführerin, Karin Rohde Pressewart, Helma Hörtensteiner Beisitzerin, Maxine Schießl Beisitzerin. Für die Anerkennung ihrer fünfjährigen Vereinsmitgliedschaft erhielten Evi Federl und Maxine Schießl je einen Straubing-Check. Die Mitglieder beschlossen unter anderem, eine Erhöhung der Kursgebühren. Die Erhöhung gilt ab sofort für alle neu beginnenden Kurse und neubeginnenden Kursstaffeln der fortlaufenden Kurse. Da der Verein keine staatliche Förderung für einen Luftreiniger erhält, ist im Oktober 2021 ein Tag der offenen Tür der etwas anderen Art geplant. Für diesen Tag wird diesmal kein Fremdanbieter für den Basar angeworben, da ein Teil der Vereinsmitglieder den ganzen Lockdown über kunsthandwerkliche Artikel hergestellt hat. Der Erlös aus dem Verkauf der Artikel und anderen Aktivitäten am Tag der offenen Tür, ist für die Anschaffung eines Luftreinigers vorgesehen. Was sich aber an der regen Beteiligung an der Jahreshauptversammlung und dem Einbringen der einzelnen Mitglieder klar gezeigt hat ist, dass der Zusammenhalt im Verein durch die Coronapandemie gestärkt wurde.

IMG 5704beaHP

Aktuelles

Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich bei den Kursen: Bauchtanz, Linedance, Orientalladiesmoves und Qigong

 

grafik.png

 

Kulturgefördert von der Sparkasse Niederbayern-Mitte

 

srscheck varianten 2

Kursgebühren können auch mit dem Straubingscheck bezahlt werden!